Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung in der ärztlichen Praxis - KreditZu Dienstleistung

Der Spezialist für den Betreuer

Wir betreuen den, der sich für andere aufopfert
und im Eifer des Gefechts auch geschützt werden sollte.
Der Spezialist für den Betreuer

Wir betreuen den, der sich für andere aufopfert
und im Eifer des Gefechts auch geschützt werden sollte.
Der Spezialist für den Betreuer
Wir betreuen den, der sich für andere aufopfert
und im Eifer des Gefechts auch geschützt werden sollte.
KreditZu
Direkt zum Seiteninhalt

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung in der ärztlichen Praxis

Vorsorgevollmacht & Patientenverfügung
Die Thematik von Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht betrifft im ganz normalen Alltag den älteren oder kranken Menschen und die Personen, die direkten Umgang mit ihm pflegen.
Zu diesem Personenkreis sind selbstverständlich auch die behandelnden Ärzte gehörig.
Grundlage aller Entscheidungen, die für einen betroffenen Menschen zu fällen sind, werden durch die Menschenwürde, sein allgemeines Persönlichkeitsrecht, sein Recht auf Selbstbestimmung, körperliche Unversehrtheit und sein Recht auf Leben bestimmt.
Die Thematik von Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht betrifft im ganz normalen Alltag den älteren oder kranken Menschen und die Personen, die direkten Umgang mit ihm pflegen. Zu diesem Personenkreis sind selbstverständlich auch die behandelnden Ärzte gehörig.
Grundlage aller Entscheidungen, die für einen betroffenen Menschen zu fällen sind, werden durch die Menschenwürde, sein allgemeines Persönlichkeitsrecht, sein Recht auf Selbstbestimmung sowie seine körperliche Unversehrtheit und sein Recht auf Leben bestimmt.
Das bedeutet, dass alle noch zu treffenden Entscheidungen zu den Zielen und Grenzen von medizinischen Behandlungen den o.  g. Grundsätzen unterliegen.
Jeder Mensch kann und sollte seinen Willen dazu und darüber bekunden.
Gerade Ärzte, die den Gesundheitszustand und die Prognosen dazu bestens beurteilen können, sollten die Patienten über die Möglichkeiten dazu informieren.
Wie schwierig es ist, wenn im Ernstfall keinerlei Informationen vom Betroffenen vorliegen.
Medizinische Behandlung ohne vorherige Beratung und Einwilligung des Patienten, die gesetzlich vorgeschrieben ist, macht es für die Ärzte und die Angehörigen außerordentlich schwer.
Es ist für alle Seiten von großem Vorteil, wenn für einen solchen Notfall vorsorglich die erforderlichen Dokumente hinterlegt sind.

Unbedingt zu beachten ist!
Niemand darf zu so einer Willensbekundung gedrängt werden!
Auch ohne solche Dokumente erfolgt die Einweisung oder Aufnahme!

Es ist bei einer Krankenhauseinlieferung oder die Aufnahme in eine Pflegeeinrichtung gern die gängige Praxis in dem Zusammenhang gleich solche Dokumente auszufertigen.
Gem. einer Empfehlung der Bundesärztekammer und ihrer Ethikkommission ist für den Umgang der Ärzte mit der Thematik auch die Frage nach Organspenden relevant.

Unbedingt zu beachten ist!
Erklärungen von Minderjährigen, die vorsorglich zur Thematik abgegeben werden, gelten hier im Betreuungsrecht nicht. Lediglich in Absprache mit den sorgeberechtigten Eltern finden Äußerungen in dieser Hinsicht Beachtung.

Dies ist nur für Volljährige erfasst.
Erfahrungen & Bewertungen zu KreditZu
Falls Sie jetzt neugierig geworden sind, kontaktieren Sie mich am besten gleich.
E-Mail am: a.kepe@kreditzu.de oder Festnetz: 03361/ 3149940.
Falls Sie jetzt neugierig geworden sind, kontaktieren Sie mich
am besten gleich. E-Mail am: a.kepe@kreditzu.de oder
Festnetz: 03361/ 3149940.
Falls Sie jetzt neugierig geworden sind, kontaktieren Sie mich
am besten gleich. E-Mail am: a.kepe@kreditzu.de oder
Festnetz: 03361/ 3149940.
Zurück zum Seiteninhalt